Broschüre Nordheimstiftung

4,90 

15 vorrätig

Beschreibung

Liebe Leserinnen und Leser,
einen Klinikstandort wie diesen gab es kein zweites Mal in Deutschland.
Eine 115-jährige Epoche ging zu Ende, als das Helios-Seehospital in Sahlenburg
am 17. Dezember 2021 die letzten Patienten verabschiedete.
Die Fachdisziplinen wechselten in die Helios-Klinik Cuxhaven; auf das
Gelände wartet eine neue Bestimmung. Auf lange Sicht soll es touristisch
genutzt werden. Doch zunächst machte der Ausbruch des Ukraine-Kriegs
das ehemalige Krankenhaus im Jahr 2022 für alle unvorhersehbar zu einem
Zufluchtsort für geflüchtete Menschen. Der Landkreis Cuxhaven hat dort ein
Ankunftszentrum eingerichtet.
Dieses besondere Krankenhaus – im Volksmund bis zum letzten Tag
„Nordheim-Stiftung“ genannt – hatte immer einen Platz im Herzen der
Einheimischen, Patienten und Ehemaligen. Als wir im Dezember 2021 um
Erinnerungen und Fotos baten, konnten wir nicht ahnen, was wir damit
auslösten. Uns erreichten rührende Berichte, wir gestalteten mehrere Sonderseiten
in unseren Zeitungen und hörten öfter den Wunsch, das alles später
nochmal in konzentrierter Form erwerben zu können. Das haben wir mit
diesem Heft gemacht.
Kennzeichen der Klinik war der familiäre Charakter. Das lag zum einen an
der Pavillon-Bauweise, zum anderen an den langen Liegezeiten und auch an
den Schwestern des Evangelischen Diakonievereins Berlin-Zehlendorf, die
bis 1987 den Klinikalltag mitprägten und den kranken Kindern Mutter-Ersatz
waren. Wer in der Klinik zu arbeiten begann, blieb oft ein ganzes Berufsleben
lang.
Die ganz persönlichen Erinnerungen sind es, die dieses Heft bestimmen
sollen, und nicht die offizielle Chronik. Dazu nur so viel: Die Ursprünge
gehen auf den jüdischen Geschäftsmann Marcus Nordheim aus Hamburg
zurück, aus dessen Vermächtnis im Jahr 1906 das Seehospital Sahlenburg
der Nordheim-Stiftung errichtet wurde – bestimmt zur Heilung tuberkulosekranker
Kinder aus der Hansestadt. Nachdem die Tuberkulose beherrscht
war, verlegte sich der Tätigkeitsschwerpunkt auf die Behandlung vielfältiger
orthopädischer Krankheitsbilder. Auch die Privatisierung – beginnend mit den
Wittgensteiner Kliniken, seit 2006 mit der Helios Kliniken GmbH – konnte der
Erinnerung der Menschen nichts anhaben: Sie gingen in „die Nordheim“.
Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Sonderheftes –
verbunden mit dem ganz herzlichen Dank an
alle, die in ihren Fotoalben gestöbert,
Dokumente aufgespürt und Gespräche
mit mir geführt haben.
Ihre Maren Reese-Winne

 

Impressum
Herausgeber und Verlag:
Cuxhaven-Niederelbe Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Kaemmererplatz 2, 27472 Cuxhaven
Redaktion: Maren Reese-Winne
Bilder: Privat, Maren Reese-Winne, Helios
Grafik: Hartmut Tobies, EWK Satz